Ich verliere sie alle

Es ist also wieder soweit...2 sehr wichtige Männer verlassen mein Leben..B wollte neulich noch ein Kind von mir..und neulich ist 2 Wochen her.. heute hat er sich verliebt und möchte keinen Kontakt mehr. Ich verstehe es. Mein Kopf versteht es. Ich mag ihn so sehr, er hat es so verdient, glücklich zu sein..von ganzem Herzen!Aber mein Herz hängt an ihm..wir waren nie ein Paar, eine gute Affäre für 7 Jahre.. haben uns nur 3-4 x im Jahr gesehen..aber er hatte das Können, mich ins Leben zurückzuführen. Immer. Was genau der springende Punkt ist..ich weiß nicht mal warum er das kann..ich weiß nicht, warum ich mich sicher fühlte in seiner Nähe..er mir wichtig wurde..aber oh mein Gott, er fehlt mir so..schon jetzt. Es war ein Schlag ins Gesicht, wenn ich ehrlich bin..als würde eine Liebesbeziehung enden, er mit mir Schluss machen..das hat mich so tief getroffen..ich kann nicht aufhören, zu heulen..es tut richtig körperlich weh..sehr..Und dann habe ich ihn auch noch verärgert..mit meiner..es-tut-mir-leid-Mail..warum muss ich mich immer entschuldigen?? Warum weiß ich nie, wann es richtig ist, sich zu entschuldigen und wann falsch..warum bin ich so schlecht darin, Menschen zu halten, die mir wichtig sind? Die mir im Herzen wichtig sind. Ich will ihn nicht verlieren..ich habe ihm geschrieben, würde ihn auch gerne als Freund behalten..keine Reaktion. Und es tut so weh....Ich muss an so vieles gemeinsames denken, und er fehlt mir. Ich weiß gar nicht, wie ich es ohne ihn aus meinen ewigen Tiefs schaffen soll?? Egoistisch? Ja, vermutlich. Süchtig bin ich. Süchtig nach dem Gefühl, gesund zu sein, nicht traurig zu sein, gewollt zu werden. Aufmerksamkeit. Ich hasse mich dafür..dass ich mir selbst nicht genug bin. und dann..? RG ist auch ein Mann in meinemLeben, der mir sehr wichtig wurde im letzten Jahr, nach dem ich süchtig wurde. Er wohnt nicht mehr in meiner Nähe, nicht mal im selben Land. Wir schreiben also nur. Aber ich durfte so viel erzählen, und er ging nicht..ich erzählte mehr..er blieb..ich erzählte ohne nachzudenken..und er wirft mir plötzlich meine Ups und Downs vor. Erklärt mir nachäffend, an welchem Tag ich welche Stimmung habe..er hätte mich lieber mit einem Stock verprügelt. Das kam Ende Oktober so aus heiterem Himmel. Und viel schlimmer..ich habe es ihm nie zugetraut. Noch schlimmer: ich habe ihm vertraut. Blind. Wie sagt man so schön? Niemand kann einem wirklich weh tun, wennDu ihm keine Waffe in die Hand legst. Er hat mir unfassbar weh getan. Aber ich binde süchtig nach dem Weg bergauf gewesen, den er mir zeigte..ich wollte doch nur, dass er versteht, wie sehr er mich damit gebrochen hat..aber keine Einsicht..mehr Vorwürfe und ein plötzliches "bis Neujahr machen wir eine Pause" und das an dem Geburtstag meiner Tochter. Ich hab mir die Augen aus dem Kopf geheult. Es hat so weh getan..ich war so überrumpelt..ich hab ihm vertraut..dem ersten Menschen in meinem Leben..wie dumm von mir. Dann griff mein Stolz. Ich habe es nicht verdient, so behandelt zu werden! Hätte er sich nicht mehr gemeldet, ich hätte die Trennung - ja, das ist es für mich Borderliner- überstanden. Mit ein bisschen Hoffnung im Herzen..aber Dank verletztem Stolz und verletztem Vertrauen, überstanden. Aber er schreibt mir. Schickt mir vielmehr einen schönen Link. Auf meine Antwort - lustig formuliert- wurde nicht geantwortet. Er darf mir also schreiben, ich ihm jedoch nicht????? Einige weitere Tage/Wochen? Vergehen, er schickt mir den Link zu einem Lied,von dem er genau weiß, es geht mir unter die Haut. Ich hatte ihm geschrieben, ich sei kein Spielzeug..dennoch schickt er dieses Lied. Was mich in meiner schier endlosen Traurigkeit fertig gemacht hat. Also schluckte ich heute meinen Stolz hinunter, nach dem Desaster mit B -für ihn natürlich der Glücksfall!!! Verdient!!! - und bat RG mit mir zu sprechen, schrieb..dass ich es nicht mehr ertrage..Ende vom Lied..ICH bin respektlos, weil ich ihm keine Pause gönne?!?!?! Finde den Fehler! Er würde mich jetzt erstmal nicht mehr mögen, ab Januar wieder. Wer bin ich?? Mehr wert als das! Oder nicht??? Ich gebe zu, verlieren will ich ihn nicht. Es macht mich leider auch nicht wütend sondern nur noch trauriger...kann mich kaum aufrecht halten..warum empfinde ich immer alles inExtremen? Wie soll ich es ohne die beiden je schaffen? Wie? Ich bin wie ausgehöhlt, komplett leer innen und voller Angst, Schmerz und Traurigkeit. Ich weiß nicht weiter..

2.12.16 01:07

Letzte Einträge: Pokerface, Stets in meinem Kopf, Stets in meinem Kopf, Ich kann nicht ohne Dich, Denkst Du je an mich?, Blut im Park

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen